Nr. 29, 27. Januar 2023, Pressemitteilung zum Internationalen Holocaust-Gedenktag

Republik Türkiye Außenministerium 27.01.2023

Im Einklang mit der von der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2005 verabschiedeten Resolution gedenken wir heute anlässlich des "Internationalen Holocaust-Gedenktages" mit Respekt Millionen von Juden, Roma, Behinderten sowie allen Zielgruppen, die vom Nazi-Regime und seinen Kollaborateuren systematisch ermordet wurden.

Türkiye, das während des Zweiten Weltkriegs viele Juden aufnahm, die vor den Gräueltaten der Nazis geflohen waren, ist auch heute noch ein sicherer Hafen für Millionen von Menschen, die in verschiedenen Teilen der Welt verfolgt werden. Wir möchten bei dieser Gelegenheit auch der türkischen Diplomaten gedenken, die die Juden vor der Einlieferung in die Konzentrationslager bewahrt haben.

Türkiye bekräftigt weiterhin, wie wichtig es ist, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die zunehmende Gefahr von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Islamophobie und Antisemitismus zu verhindern. Mit diesem Verständnis beteiligen wir uns aktiv an den Arbeiten internationaler Organisationen auf diesem Gebiet, insbesondere der "internationalen Allianz für Holocaust-Gedenken", und leisten unsere Beiträge dazu.

In diesem Rahmen richtete das Internationale Institut für Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit der Universität Istanbul die diesjährige Gedenkveranstaltung am 27. Januar 2023 aus.

Türkiye hält an ihrer kompromisslosen Haltung gegen Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Islamophobie und alle Formen von Intoleranz fest und ist entschlossen, zur internationalen Zusammenarbeit im Kampf gegen Hassreden und -verbrechen beizutragen.

Atatürk

Montag - Freitag

09:00 - 12:30 / 14:00 - 18:30

09:00 - 12:30 14:00-18:30
22.04.2019 22.04.2019
01.05.2019 01.05.2019
30.05.2019 30.05.2019
04.06.2019 04.06.2019
10.06.2019 10.06.2019 KÜÇÜK PASKALYA
20.06.2019 20.06.2019
15.08.2019 15.08.2019
29.10.2019 29.10.2019
01.11.2019 01.11.2019
25.12.2019 26.12.2019 NOEL 1. GÜNÜ